Kulturentwicklungsplanung der Landeshauptstadt Düsseldorf

Logo Landeshauptstadt Düsseldorf

KEP Düsseldorf

Liebe Kulturschaffende, sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Düsseldorf, sehr geehrte Interessierte,

wir heißen Sie auf den Seiten zur »Kulturentwicklungsplanung der Landeshauptstadt Düsseldorf« ganz herzlich willkommen. Hier können Sie mehr über den Prozess erfahren, Kontakt zu uns aufnehmen oder bespielsweise aktuelle Dokumente einsehen.

Hier geht es direkt zu unserer News-Seite.

Bei weiteren Fragen können Sie jederzeit gerne den externen Projektleiter, Dr. Patrick S. Föhl, kontaktieren: foehl(at)netzwerk-kulturberatung.de

*********************************

JETZT TEILNEHMEN: Online-Studie zur Bestandsaufnahme und Netzwerkanalyse startet ab sofort

Nach zahlreichen Gesprächen und lebhaften Debatten in den vergangenen Wochen liegt nun der Fokus auf einer empirischen Bestandsaufnahme der kulturellen Infrastruktur in Düsseldorf.

Hierfür hat das KEP-Team einen Online-Fragebogen entwickelt.

Das Ziel ist eine möglichst breite Erfassung der Kulturakteure und Kulturangebote, um einen Überblick über die Düsseldorfer Kulturlandschaft zu gewinnen und eine Art Kulturatlas zeichnen zu können. Außerdem sollen bereits existierende Netzwerke sowie gewünschte Kooperationen der Düsseldorfer Kulturakteure sichtbar gemacht werden. Hierfür wird im zweiten Teil des Fragebogens eine sogenannte Netzwerkanalyse durchgeführt.

Nutzen Sie bitte die Chance und bringen Sie sich aktiv in den Kulturentwicklungsprozess ein.
Den Fragebogen können Sie HIER abrufen.

Wir bitten um Beantwortung bis Montag, 18. Juli 2016.

Bitte beachten Sie, dass der Fragebogen pro Einrichtung / Initiative nur einmal und ausschließlich online auszufüllen ist. Mehrfach ausgefüllte Fragebögen können leider nicht beachtet werden. Zur internen Abstimmung und Orientierung steht Ihnen eine PDF-Version des vollständigen Fragebogens innerhalb der Online-Studie zum Herunterladen zur Verfügung.

Die Befragung richtet sich an alle Düsseldorfer Kultureinrichtungen, Künstler/-innen, Kulturinitiativen, kulturelle Interessensvertretungen – aber auch an Unternehmen der Kreativwirtschaft, regionale Netzwerke und Hochschulen. Die Teilnahme ist freiwillig. Um aber ein vollständiges und zuverlässiges Bild zu erhalten, ist jede Antwort wichtig.

Bei technischen Rückfragen wenden Sie sich gerne an Dr. Robert Peper (peper(at)kupoge.de).

**********************************************